Kassensystem und Technische Sicherheitseinrichtung (TSE)

Was sollte ein Kassensystem im Jahr 2020 leisten? Und was gilt es beim Thema TSE zu beachten?

Die Auswahl eines passenden Kassensystems/ POS-System (Point of Sale) ist nicht immer leicht. Viele Faktoren gilt es zu beachten, wie z. B. die Artikelstamm-Integration, grafische Tischpläne, übersichtliche Reportings bis hin zu sinnvollen Schnittstellen (APIs) zu bestehenden Systemen.

In unseren Beratungen bei Gastronomen und Hoteliers spielt das Kassensystem immer eine der Hauptrollen. Als „Herzstück“ eines gastronomischen Betriebes muss es immer einwandfrei funktionieren und die Bedienung den Führungspersonen und Mitarbeiter leicht von der Hand gehen.

Oftmals wird die Benutzerfreundlichkeit beim Kauf eines neuen Kassensystems aus Kostengründen vernachlässigt. Was fatal sein kann, wenn am Ende keiner der Mitarbeiter mit den neuen Endgeräten arbeiten möchte. Der Griff zum Kellner-Block aus Angst einer Fehleingabe an der Kasse ist leider weit verbreitet.

Bereits im Mai 2018 hatte ich mich intensiv mit den Digitalisierungschancen im Gastgewerbe auseinandergesetzt – zum AHGZ-Beitrag hier klicken .

Wir haben unsere Erfahrungen und Eindrücke für den Kauf eines Kassensystems zusammengestellt, welche keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben.

Welche Fragen sollten beim Kauf eines neuen Kassensystems berücksichtigt werden?

Bargeldloses Bezahlen, HN Performance

Was hat es mit der Abkürzung TSE auf sich?

TSE steht für technische Sicherheitseinrichtung und ist ein Sicherheitsmodul innerhalb Ihres Kassensystems. Der Begriff stammt aus der deutschen Kassensicherungsverordnung (KassenSichV), welche ab dem 01. Januar 2020 die vollständige, unveränderte und manipulationssichere Speicherung von Geschäftsvorfällen und einiger weiterer Vorgänge verlangt.

Wann endet die Umstellungsfrist für TSE?

Die Frist der Umstellung endet am 30.09.2020. Bis dahin muss in Deutschland Ihre Registrierkasse damit ausgestattet sein. Es gibt eine Übergangsfrist, welche besagt: „Nach dem 25.11.2010 und vor dem 01.01.2020 angeschaffte Registrierkassen, welche die Anforderungen der GoBD erfüllen, aber bauartbedingt nicht aufrüstbar sind, so dass sie die Anforderungen des § 146a AO nicht erfüllen, dürfen längstens bis zum 31.12.2022 weiterhin verwendet werden.“

Umfangreiche Informationen zur KassenSichV erhalten Sie: Hier kicken

Falls Sie sich noch nicht mit dem Thema TSE auseinandergesetzt haben, kontaktieren Sie Ihren Kassenhändler und klären Sie die wichtigen Eckpunkte der Umsetzung ab. Bitte lassen Sie die TSE Umstellung nicht auf sich zukommen, wie vielleicht schon die Mehrwertsteuer-Umstellung. Ein gutes Zeitmanagement sollte auch in den aktuellen angespannten Zeiten weiterhin geführt werden.

Fazit

Ein gutes Kassensystem sollte in unseren Augen Ihren Arbeitsalltag digital unterstützen, Arbeitsprozesse automatisieren und vor allem Zeit schaffen, um die Zufriedenheit bei den Mitarbeitern und Gästen zu steigern.

In der aktuell schwierigen Zeit gilt es jeden Mitarbeiter im Gastgewerbe zu halten und die positiven Seiten der Branche wieder in den Fokus zu rücken.

Und natürlich trägt ein zufriedener Gast seine Dankbarkeit durch weitere Besuche, positive Rezensionen und zahlreiche Posts auf den Social-Media-Kanälen zu Ihrem gastronomischen Erfolg bei.

Wenn Sie einen Experten und Helfer für die individuelle, betriebsrelevante Auswahl digitaler Anwendungen suchen, sind Sie bei uns genau richtig. Gepaart mit einer gut durchdachten Marketing-Strategie bauen wir gemeinsam Ihr Unternehmen digital auf.

HN Performance

Wir unterstützen Gastronomen und Hoteliers bei der Wahl der richtigen Hard- und Software, bei der Beantragung von Fördergeldern für digitale Projekte sowie bei sämtlichen Fragen rund um wirksames Onlinemarketing.

© HN Performance GmbH 2021