Eine Frage an Existenzgründer Michael Noel

Auf dieser Seite möchten wir den Gründer und Geschäftsführer der HN Performance GmbH Michael Noel vorstellen.

Um Michael besser kennenzulernen, beantwortet er einige Fragen, welche wir gerne hier über die nächsten Wochen teilen wollen.

Michael Noel

Michael Noel, HN Performance

Warum hast Du den Weg in die Selbstständigkeit gewählt und bist nicht als Arbeitnehmer bei einer bestehenden Firma eingestiegen?

Schon während meiner Ausbildung zum Koch habe ich die Dinge gern aus Unternehmersicht betrachtet und nicht einfach nur die Arbeit am Herd in den Fokus gestellt. Dieser Blickwinkel begleitete mich bei allen beruflichen Stationen: von der Berghütte über das Sternehotel und Fine Dining Restaurant bis hin zum Partyservice und der Betriebsverpflegung. Ein Food Truck würde mir noch fehlen, glaube ich 😊

In all diesen Jahren ist mir aufgefallen, dass sich die großen Restaurants und Hotels nach und nach digital besser aufstellen. Die kleineren Betriebe hingegen schaffen es oftmals nicht. Während meiner Tätigkeit in Heidelberg ist es mir so richtig klar geworden. Ich arbeitete als Küchenchef in einem Fine Dining Restaurant. Es war eine B-Lage, klein, ca. 30 Sitzplätze und die Expertise über Online-Marketing überstieg nicht den Privatgebrauch. Dazu reichten die Ressourcen nicht aus, um Geld für große Werbebudgets oder Agenturen auszugeben. Auch die Online-Auftritte vieler anderer Betriebe hielten in der wirklichen Welt oft nicht das, was sie versprachen.

Nicht falsch verstehen: Die Restaurants verkauften sich mit ihrem Webauftritt deutlich unter Wert. Das darf nicht die Realität sein. Mit HN Performance habe ich gemeinsam mit meinem Geschäftspartner Andreas den Schritt gewagt, hier als Problemlöser Hilfestellung zu leisten. Ich habe mich lange mit dem Thema auseinandergesetzt und gesehen, dass Digitalisierung kein Labyrinth ohne Ausgang ist.

Es ist für mich daher eine Herzensangelegenheit, meinen Kollegen in der Gastronomie und Hotellerie im Bereich der Digitalisierung weiterzuhelfen. Wir kennen die Abläufe, die Umstände, die Servicezeiten, die stressigen Feiertage und die oftmals fehlende Zeit. Natürlich macht nicht jeder Baustein für jeden Sinn: Manche Betriebe müssen wir zum Beispiel nicht schulen oder begleiten. Wenn wir nach der Analyse sehen, dass die Expertise bereits vorhanden ist, aber lediglich ein weiteres Augenpaar gefehlt hat, dann sind wir nach dem Mittagessen wieder weg. Schließlich geht es doch immer um das eine: Den Gast glücklich zu machen! Denn ein glücklicher Gast wirkt wie Balsam für die Seele.

Gerne schicken wir den Betrieben „unsere Unterlagen“ zu. Diese sind ca. 1,90 Meter groß, sportlich gebaut, haben braunes Haar und auf jede Frage eine individuelle Antwort.