Repost auf Instagram​

Repost als digitale Rezension nutzen oder eher ein herkömmliches Gästebuch verwenden?

Im folgenden Beitrag gehen wir auf verschiedene Möglichkeiten der Reposts ein. Wir erläutern, welche Methode für Sie am besten ist und wie Sie diese umsetzen können. So wird Ihr Profil sinnvoller befüllt, überschaubarer und ermöglicht es Ihrem Gast, sich für die nächste Buchung inspirieren zu lassen.

Ist ein Repost im Feed auf Instagram erlaubt?

Generell ist das Reposten von Instagram-Bildern anderer Profile und Plattformen kritisch zu sehen. Schließlich könnten Sie hier Urheberrechte verletzen. Daher gilt es folgendes zu beachten: Das Einbetten eines Bildes ist kein Problem, da hier nur zu dem Foto verlinkt wird. Wenn Sie das Foto jedoch mit einer speziellen App reposten oder vorher einen Screenshot machen, müssen Sie den Fotografen oder den Urheber vorher um Erlaubnis bitten. Der Urheber kann dann selbst entscheiden, ob Sie das Bild posten dürfen. Sollten Sie die Erlaubnis nicht bekommen und dennoch das Bild posten, können Sie schnell wegen Verletzung des Urheberrechts zu hohen Geldstrafen belangt werden. Außerdem kann Ihr Instagram-Account gesperrt werden. Daher ist hier besondere Vorsicht geboten!

Warum ist ein Repost dennoch sinnvoll?

Ein Repost kann nicht nur innerhalb Ihrer Content-Strategie einen Mehrwert liefern, sondern auch für mehr Interaktion sorgen. Schließlich ist es immer noch ein digitales Netzwerk. Wenn Sie einen Beitrag reposten und richtig verlinken, sehen deren Abonnenten auch Ihr Profil. So erregen Sie mehr Aufmerksamkeit. Schon lange verwenden Lifestyle-Magazine solche Strategien und reposten regelmäßig Beiträge von Prominenten. Nicht vergessen: auch hier ist das Einholen einer Erlaubnis des Urhebers sinnvoll. Des Weiteren ist eine richtige Kennzeichnung von Werbung sinnvoll und sichert Sie zusätzlich ab. Hierzu haben wir einen anderen Beitrag mit dem Titel „Werbung auf Instagram richtig kennzeichnen“ verfasst. Wahrscheinlich nutzen Sie schon das Reposten unbewusst, indem Sie Beiträge oder Nachrichten anderer auf Ihrem Profil posten. Nutzen Sie außerdem die Möglichkeit und kreieren Sie einen eigenen Hashtag. In unserem Blogbeitrag „Die richtige Hashtag Auswahl“ gehen wir näher darauf ein. Unter diesem Hashtag werden nicht nur Ihre eigenen Beiträge angezeigt, sondern auch die Bilder und Beiträge Ihrer Gäste, wenn sie Ihren Hashtag verwenden.

Das Profil für Kundenrezensionen aufbauen

Wenn Sie Ihrem eigenen Hashtag folgen, sehen Sie die Bilder und Beiträge Ihrer Gäste in Ihrem Feed und können diese reposten. Das bringt Ihnen mehr Content für Ihr Profil und gibt Ihren neugierigen, potentiellen Gästen Anregungen und eine Inspiration für die nächste Buchung. Außerdem kann ein Repost von Ihrem Gast auch als ein digital dargestellter Gästebucheintrag gesehen werden. Wenn Sie die Posts in Ihrer Instagram-Story teilen, haben Sie die Möglichkeit diese zu kategorisieren und gebündelt abzuspeichern. Im Folgenden haben wir den Ablauf der Kategorisierung der Storys für Sie bildlich dargestellt.

Wenn Sie sich einen Beitrag ansehen, klicken Sie auf den „Papierflieger“ Button. Dann können Sie diesen Beitrag noch bearbeiten und innerhalb Ihrer Story veröffentlichen. Die Story selbst ist für andere Nutzer 24 Stunden sichtbar und verschwindet anschließend. Instagram speichert die Story aber auf Wunsch in Ihrem Profil ab. So haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Kategorien zu erstellen und die ehemaligen Posts einzupflegen. Innerhalb der Profilstartseite klicken Sie auf „Neu“ und suchen sich alle ehemaligen Storys aus, welche Sie unter einer Kategorie speichern wollen. Jetzt haben neue Profilbesucher die Möglichkeit, auch ältere Storys anzuschauen. Nutzen Sie dabei Ihr eigenes Branding Logo um alles einheitlich zu gestalten, wenn Sie die Kategorien benennen.

Ideen für mögliche Kategorien

In erster Linie sollten Sie entscheiden, welchen Inhalt Ihre Beiträge beinhalten sollen und ob sie einer dementsprechenden Kategorie zugeordnet werden können. Mögliche Themenbeispiele für Kategorien wären:

Gerichte

Eine Kategorie mit alten und neuen Gerichten. Eine perfekte Inspiration für Gäste, die zum Essen kommen möchten.

Getränke

Eine Kategorie für Cocktails, die perfekt in Szene gesetzt werden.

FAQ

Eine Kategorie für häufig gestellte Fragen und Antworten. Sie können innerhalb der Story Ihre Abonnenten Fragen stellen lassen und diese anschließend beantworten.

Gästebeiträge

Eine Kategorie für Bilder, Videos und Beiträge Ihrer Gäste. #digitalesgästebuch.

Betriebsalltag

Eine Kategorie, die Ihren Alltag im Hotel oder Restaurantbetrieb darstellt. Solche Themen sind im Publikum sehr beliebt, da sie authentisch und echt sind.

Veranstaltungen

Eine Kategorie in der Sie Feiern und Veranstaltungen zeigen.

Smartphone_HN

Fazit

Ein Repost kann in Ihrem Profil viele Mehrwerte liefern, weshalb Sie sinnvolle Beiträge in Ihrer Story teilen müssen. Nutzen Sie zugleich auch alle Möglichkeiten der Plattformen und kategorisieren und ordnen Sie alles auf Ihrem Profil, damit Ihr Seitenbesucher ein tolles Erlebnis auf Ihrem Profil hat. Vor allem neue Profilbesucher können sich dann ein Bild Ihres Unternehmens machen.

HN Performance

Wir unterstützen Gastronomen und Hoteliers bei der Wahl der richtigen Hard- und Software, bei der Beantragung von Fördergeldern für digitale Projekte sowie bei sämtlichen Fragen rund um wirksames Onlinemarketing.

© HN Performance GmbH 2021